Kirche

Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Neckarhausen
Das Evangelische Gemeindehaus
Die Anfänge unserer Kirche beginnen bereits mit dem Gemeindehaus.
Das Gemeindehaus wurde 1909 eingeweiht und ist damit der älteste Teil ‘unserer Kirche’.

Auch nach dem Bau des Gemeindehauses in Neckarhausen mussten die hiesigen Evangelischen nach Ladenburg, um Gottes Wort zu hören. Für die
Protestanten unseres Ortes war die dortige Pfarrei weiterhin die zentrale Stelle für Gottesdienste und sonstige religiöse Veranstaltungen. Im Jahre 1929 nahm dann ein Vikar, der der Pfarrei Ladenburg zugeordnet war, in unserem Ort seine Tätigkeit auf und hielt Gottesdienst im Gemeindehaus.
Zum selbständigen Pfarrvikariat wurde unsere Gemeinde erst am 21. Oktober
1930 erhoben.

Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Neckarhausen
Plan der Kirche 1933
Quelle: Kirche Neckarhausen, Kirche Neckarhausen
Die Lutherkirche im Jahr 1934
Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Neckarhausen
Innenansicht der Lutherkirche 1958
Das Kirchengebäude wurde ab dem Jahr 1933 geplant.

Mit dem im Jahre 1934 von den evangelischen Christen in Neckarhausen lang ersehnten Kirchenneubau (vorerst ohne Turm) vollzog sich endgültig der Abschied der früheren Filialgemeinde von der Muttergemeinde Ladenburg. So endete die jahrhundertelange seelsorgerische Betreuung unserer Kirchengemeinde durch die Pfarrei in Ladenburg. Zum 1. Januar 1947 wurde unsere Kirchengemeinde dann zur Pfarrei erhoben.
Die historisch enge kirchliche Anbindung unserer Gemeinde an Ladenburg findet noch heute ihren Ausdruck in der Ausdehnung des Dekanats Ladenburg-Weinheim, das nur mit Neckarhausen und Edingen südlich des Neckars reicht.

Quelle: Dorothea Burkhardt, Medienzentrum HD
Die Lutherkirche heute
Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Neckarhausen
Kircheninnenraum 2003
Im Jahr 1964 wurde das Kirchenschiff um den Turm und die beiden Seitenkapellen mit den bunten Glaswänden erweitert.

Am Sonntag, dem 19. Juli 1964, war ein festlicher Tag für die evangelischen Christen von Neckarhausen. Pfarrer Otto Schenkel übergab die erweiterte Lutherkirche und zugleich den neu errichteten Kindergarten seiner Bestimmung. Die Weihe der Glocken und der Kirche vollzog im Fest
gottesdienst Oberkirchenrat Kühlewein.

Quelle: Dorothea Burkhardt, Medienzentrum HD
Lutherkirche Innenansicht
Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Neckarhausen
Die Rémy Mahler Orgel

Am 13. Juni 2004 war es dann soweit. In einem feierlichen Gottesdienst unter der Leitung von Prälatin Ruth Horstmann-Speer und Pfarrer Detlev Schilling wurde die Orgel der Kirchengemeinde übergeben und eingeweiht: „Der Klang dieser Orgel möge den Fröhlichen begleiten, den Traurigen trösten und den Mutlosen aufrichten.“

Zur Einweihung der Rémy-Mahler-Orgel kann man in der Festschrift lesen: „Was über lange Zeit in vielen Köpfen gereift ist, in schier endlosen Diskussionen und Fachgesprächen geformt und vom Vorstand des Orgelbauvereins mit viel Vehemenz, Geduld und Standvermögen vorangetrieben wurde, zeigt sich nun in seiner Vollendung: Unsere Kirche kann endlich wieder mit der herrlichen Musik einer Orgel
erfüllt werden.“

 
Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Neckarhausen
Im Glockenturm
 
Im Glockenturm befinden sich vier Bronzeglocken:
 
Ton: es ́
Gewicht: 1500 kg Durchmesser 1350 mm

Inschrift: Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.

Ton: f ́

Gewicht: 1080 kg Durchmesser 1200 mm
Inschrift: Haltet an am Gebet.

Ton: as ́
Gewicht: 630 kg Durchmesser 980 mm
Inschrift: Christus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben! Im Gedenken an unsere Toten und Gefallenen.

Ton: b ́
Gewicht: 450 kg Durchmesser 880 mm
Inschrift: Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe.

 
So finden Sie zu uns

Gemeindehaus
Schloßstrasse 26
68535 Edingen-Neckarhausen
 
Lutherkirche
Schloßstrasse 19
68535 Edingen-Neckarhausen